Danke

Lied: Kommt in sein Tor (FJ1, 161)

Kommt in sein Tor mit dankbarem Herzen, kommt in den Vorhof mit Lobgesang. Kommt in sein Tor mit dankbarem Herzen, kommt in den Vorhof mit Lobgesang. Erfreut euch am Herrn, unserem Schöpfer, erfreut euch am Herrn, dem Vater des Lichts! Erfreut euch am Herrn, unserm Erretter, erfreut euch am Herrn, dem ewigen Gott!

Kommt in sein Tor mit dankbarem Herzen, kommt in den Vorhof mit Lobgesang. Kommt in sein Tor mit dankbarem Herzen, kommt in den Vorhof mit Lobgesang. Erfreut euch am Herrn, unserem Schöpfer, erfreut euch am Herrn, dem Vater des Lichts! Erfreut euch am Herrn, unserm Erretter, erfreut euch am Herrn, dem ewigen Gott!

Gebet: Immer wieder will ich danken

Danke, Herr, für diesen Tag, den Du geschaffen hast. Danke für die Nacht, den Schlaf und die Erholung. Danke für den Sonnenaufgang, Dein Licht in meinem Leben.

Danke für mein Bett – ich habe gut geschlafen. Danke für den Schrank, in dem meine Klamotten hängen. Danke, dass mein Kühlschrank gefüllt ist – ich werde satt. Danke für das Dach über meinem Kopf und die Wände, die mich umgeben – ich bin geborgen und geschützt. Danke für…

Ich danke Dir für den Regen und die Sonne, denn Du machst das Land fruchtbar. Danke für alles, was Du geschaffen hast, diese Schönheit und Vielfalt.

Danke für die Arbeit, die ich habe, und dass ich mich und andere damit versorgen kann. Danke, dass ich soviel habe, dass ich auch anderen davon abgeben kann.

Danke für die Freundschaften, die ich habe. Danke für die Gemeinde, in der ich lebe und meine Familie – ich bin nicht allein! Danke für jedes gute Wort, eine nette Begegnung, das gemeinsame feiern, danke für…

Danke für das Lachen und das Weinen, die Farben, das Licht, die Musik – ich kann fühlen, sehen und hören. Danke für meinen Körper und alles, was ich damit tun kann. Danke, dass Du mich wunderbar gemacht hast.

Danke für die Liebe, die Du mir auch heute wieder in so vielen Dingen zeigst. Ich bin Dein Kind, ich gehöre Dir! Danke für das Privileg, heute hier an diesem Tag zu sein und Dir zu begegnen. Danke für jeden Augenblick Deiner Nähe, danke für das Leben, das Du mir schenkst.

Danke… (einfach weiter danken)

Lied: Danke! (FJ4, 45)

Danke für die Sonne, danke für den Regen, danke für den Himmel über mir. Danke für den Samen, danke für die Früchte, danke für die Erde unter mir. Danke, danke für die Schönheit, danke für die Farben, danke für das Licht.

Danke, danke für das Leben, danke für die Liebe und diesen Augenblick. Danke, danke für die Freiheit, danke für die Freude und für die Musik.

Danke für das Lachen, danke für die Tränen, danke dafür dass ich fühlen kann. Danke für die Menschen, danke für die Tiere, danke, dass ich nicht alleine bin. Danke, danke für die Freundschaft, danke für Vertrauen, danke für die Zeit.

Danke, danke für das Leben, danke für die Liebe und diesen Augenblick. Danke, danke für die Freiheit, danke für die Freude und für die Musik.

Danke für die Hoffnung, danke für den Frieden, danke für Bewahrung und für Schutz. Danke für den Glauben, danke für die Gnade, danke für Vergebung und das Kreuz.

Danke, danke für das Leben, danke für die Liebe und diesen Augenblick. Danke, danke für die Freiheit, danke für die Freude und für die Musik.

Meditatio Psalm 50,23

Dank ist die Opfergabe, die mich ehrt. Das ist der Weg, auf dem du Gottes Heil erkennst.

Lied: Mit allem, was ich bin (FJ5, 42)


Deine Gnade erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit,
wie Wasser die Wüste erfrischt.
Deine Liebe erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit,
wie Licht das Dunkel erhellt.
Auch wenn ich mich verloren fühl, bist du da!
Auch wenn ich dich nicht immer spür, bist du nah!

Mit allem was ich bin, will ich dich loben,
mit meiner Stimme ruf ich aus: du bist treu!
Mit allem was ich bin, will ich dich lieben.
Von Herzen sing ich dir, denn du bist mein Gott.

Deine Gnade erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit,
wie Wasser die Wüste erfrischt.
Deine Liebe erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit,
wie Licht das Dunkel erhellt.

Auch wenn ich mich verloren fühl, bist du da!
Auch wenn ich dich nicht immer spür, bist du nah!
Mit allem was ich bin, will ich dich loben,
mit meiner Stimme ruf ich aus: du bist treu!
Mit allem was ich bin, will ich dich lieben.
Von Herzen sing ich dir, denn du bist mein Gott.

Du schenkst Leben, gibst mir Hoffnung für alle Zeit
Bist mein Schöpfer und Erlöser für alle Zeit (3x)

Auch wenn ich mich verloren fühl, bist du da!
Auch wenn ich dich nicht immer spür, bist du nah!
Mit allem was ich bin, will ich dich loben,
mit meiner Stimme ruf ich aus: du bist treu!
Mit allem was ich bin, will ich dich lieben.
Von Herzen sing ich dir, denn du bist mein Gott.

Gebet

Sprich persönlich zu Gott.

Lied: Das Privileg zu sein (FJ4, 156)


Ist es nicht wunderbar, an diesem Tag zu sein.
Es ist ein Privileg, erachte es nicht als klein.
Ist es nicht wunderbar, an diesem Tag zu sein.
Es ist ein Privileg, erachte es nicht als klein.

Wenn du nicht weiter weißt, sich Wahrheit als falsch erweist,
und deine Philosophie, bleibt nur tote Theorie.
Auch wenn du nicht mehr glaubst, Erwartungen zurück schraubst
und sagst ‚an Gott glaub ich nicht‘,sag ich dir ‚Gott glaubt an dich!‘

Und er tut auch heute noch Wunder, Stunde um Stunde, Tag für Tag.
Tut der Herr heute noch Wunder, Stunde um Stunde, Tag für Tag, Tag für Tag.

Legst du dein Leben hin, gibt er deinem Leben Sinn.
Macht dein Leben keinen Sinn, leg ihm dein Leben hin.
Das wird Wunder sein, keins ist zu groß, zu klein.
Lebe die Zeit in Perspektive Ewigkeit.

Denn der Herr tut heute noch Wunder, Stunde um Stunde, Tag für Tag. Tut der Herr heute noch Wunder, Stunde um Stunde, Tag für Tag, Tag für Tag.

Das wird Wunder sein, keins ist zu groß, zu klein.
Lebe die Zeit in Perspektive Ewigkeit. (2x)

Denn der Herr tut heute noch Wunder, Stunde um Stunde, Tag für Tag. Tut der Herr heute noch Wunder, Stunde um Stunde, Tag für Tag, Tag für Tag.

Segen

Mögest in deinem Herzen du
so manchen reichen Lebenstag
in Dankbarkeit bewahren.
Mit den Jahren wachse jede Gabe,
die Gott dir einst verliehen –
um alle, die du liebst,
mit Freude zu erfüllen.
In jeder Stunde,
Freud und Leid,
lächelt der Menschgewordene dir zu –
bleib du in seiner Nähe,
Amen.

(Irischer Segenswunsch)

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »
  • Veröffentlicht in: Stille Zeit
    Diskussion: Kommentare sind unten möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.