Segen am Morgen

Lied: Am Morgen

Lass mich am Morgen hören deine Gnade. Lass mich am Morgen hören von dir. Lass mich am Morgen hören deine Gnade. Ich hoffe auf dich, ich hoffe auf dich.

Hör mich, wenn ich rufe zu dir, Herr, ich weiß, du bist hier, weil du treu bist. Sieh doch, wie der Feind mich zerschlägt, Finsternis um mich legt, dass mir Angst ist.

Hör mich, sieh mich, verbirg dich nicht vor mir. Eile, meine Hilfe zu sein, Herr, lass mich nicht allein, ich vergeh.

Lass mich am Morgen hören deine Gnade. Lass mich am Morgen hören von dir. Lass mich am Morgen hören deine Gnade. Ich hoffe auf dich, ich hoffe auf dich, auf dich.

Zeig mir, welchen Weg soll ich gehen? Deine Spur will ich sehn für mein Leben. Führ mich, Gott, auf ebener Bahn. Hilf mir, mich deinem Plan zu ergeben. Lehr mich, führ mich, denn du bist mein Gott!
Geh nicht ins Gericht mit mir, Herr, wenn ich zu dir umkehr, hab Erbarmen!

Lass mich am Morgen hören deine Gnade. Lass mich am Morgen hören von dir. Lass mich am Morgen hören deine Gnade. Ich hoffe auf dich, ich hoffe auf dich. Ich hoffe auf dich – auf dich!

Gebet: Gottes Segen

Barmherziger Gott, lieber Vater, segne diesen Tag!

Segne alles, was ich heute in die Hand nehme, damit es für mich und andere zur Quelle des Segens wird. Segne meine Arbeit, dass sie Frucht bringt und den Menschen dient.

Segne all die Worte, die ich heute spreche, damit ich das richtige Wort zur richtigen Zeit finde. Hilf mir, zu ermutigen oder zu ermahnen, und das rechte Wort zur passenden Zeit zu sagen, damit Dein Wort die Herzen berührt und die Menschen sich von Dir angesprochen und gesegnet wissen.

Segne mein eigenes Hören auf Dein Wort. Öffne mir die Ohren, damit ich hören kann, wie Jünger hören. Hilf mir, bereit zu sein, wie Bileam auch auf einen „Esel“ zu hören und Dein Reden zu erwarten.

Segne die Menschen, den ich heute begegne, dass sie deinen Frieden spüren. Mache mich selbst zu einem Segen für sie, indem ich ihnen mit Deiner Liebe begegne.

Segne mich, dass ich ein Segen bin!
Darum bitte ich durch Christus, meinen Herrn und Freund.
Amen

Lied: I´m trading my sorrows

I’m trading my sorrows, (ich tausche meine Sorgen)
I’m trading my shame (ich tausche meine Schande)
and I’m laying them down for the joy of the Lord. (und ich lege sie nieder zur Freude des Herrn.)
And I’m trading my sickness (ich tausche meine Krankheit),
and I’m trading my pain (ich tausche meinen Schmerz)
and I’m laying them down for the joy of the Lord. (und ich lege sie nieder zur Freude des Herrn.)

Yes Lord, yes Lord, yes yes Lord, Yes Lord, yes Lord, yes yes Lord, Yes Lord, yes Lord, yes yes Lord, Amen (Ja, Herr, Amen!)

I’m pressed but not crushed, persecuted not abandoned, struck down but not destroyed. (Ich bin gedrückt, aber nicht niedergeschlagen, verfolgt, nicht verlassen, geschlagen, aber nicht zerstört)

I’m blessed beyond the curse for His promise will endure and His joy’s gonna be my strength. (Ich bin jenseits des Fluches gesegnet, denn sein Versprechen wird Bestand haben Und seine Freude wird meine Stärke sein.)

Though the sorrow may last for the night His joy comes with the morning. (Obwohl die Sorgen die Nacht über andauern können, seine Freude kommt mit dem Morgen.)

I’m trading my sorrows, I’m trading my shame and I’m laying them down for the joy of the Lord.
And I’m trading my sickness, and I’m trading my pain and I’m laying them down for the joy of the Lord.

Lesung: Epheser 1, 3-6

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns durch ihn mit dem ganzen geistlichen Segen aus der Himmelswelt beschenkt hat. Denn in Christus hat er uns schon vor Gründung der Welt erwählt, einmal heilig und tadellos vor ihm zu stehen. Und aus Liebe hat er uns schon damals dazu bestimmt, durch Jesus Christus seine Kinder zu werden. Das war sein eigener gnädiger Wille, und es dient zum Lob seiner herrlichen Gnade, mit der er uns durch seinen geliebten Sohn beschenkt hat.

Lied: Oh happy day

„Oh Happy Day“ Edwin Hawkins – Anthony Brown w/ FBCG Combined Choir – YouTube

Oh happy day, (welch glücklicher Tag)
when Jesus washed my sin away. (als Jesus meine Sünde abwusch)
He taught me how to watch and fight and pray (Er lehrt mich wie ich sehen, kämpfen und beten kann)
And live rejoicing every day. (und lebe jubelnd jeden Tag.)

Gebet

Sprich persönlich zu Gott
(segne bei diesem Gebet auch bewusst einen Menschen, den Gott Dir aufs Herz legt)

Lied: der Herr segne dich, behüte dich

Der Herr segne dich
Und behüte dich
Lass sein Angesicht leuchten und sei gnädig mit dir
Sein Angesicht sei dir zugewandt

Friede mit dir
Der Herr segne dich
Und behüte dich
Lass sein Angesicht leuchten und sei gnädig mit dir

Sein Angesicht sei dir zugewandt
Friede mit dir
Amen, amen, amen
Amen, amen, amen

Der Herr segne dich
Und behüte dich
Lass sein Angesicht leuchten und sei gnädig mit dir
Sein Angesicht sei dir zugewandt
Friede mit dir

Amen, amen, amen
Amen, amen, amen
Amen, amen, amen
Amen, amen, amen

Seine Gunst sei immer auf dir
Und auf tausend derer nach dir
Auf den Kindern deiner Kinder
Und den Kindern ihrer Kinder

Seine Gunst sei immer auf dir
Und auf tausend derer nach dir
Auf den Kindern deiner Kinder
Und den Kindern ihrer Kinder

Seine Gunst sei immer auf dir
Und auf tausend derer nach dir
Auf den Kindern deiner Kinder
Und den Kindern ihrer Kinder

Seine Gunst sei immer auf dir
Und auf tausend derer nach dir
Auf den Kindern deiner Kinder
Und den Kindern ihrer Kinder

Der Herr selbst sei immer mit dir
Gehe vor dir und auch nach dir
Er sei um dich und durchdring dich
Er ist mit dir, er ist mit dir

Jeden Morgen jeden Abend
Wenn du kommst und wenn du gehst
Wenn du weinst und wenn du jubelst

Er ist für dich, er ist für dich
Er ist für dich, er ist für dich
Er ist für dich, er ist für dich
Er ist für dich, er ist für dich

Amen, amen, amen
Amen, amen, amen
Amen, amen, amen

Seine Gunst sei immer auf dir
Und auf tausend derer nach dir
Auf den Kindern deiner Kinder
Und den Kindern ihrer Kinder

Der Herr selbst sei immer mit dir
Gehe vor dir und auch nach dir
Er sei um dich und durchdring dich
Er ist mit dir, er ist mit dir

Jeden Morgen jeden Abend
Wenn du kommst und wenn du gehst und
Wenn du weinst und wenn du jubelst
Er ist für dich, er ist für dich

Amen, amen, amen
Amen amen amen
Amen, amen, amen
Amen, amen, amen

Segen

Mögest du dir die Zeit nehmen,
die stillen Wunder Gottes zu feiern,
die in der lauten Welt kaum Bewunderer haben.

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Barmherzigkeit

Lied: Das ist das Wunder (Lied zur Jahreslosung 2021)

Barmherzig sein heißt Zeit verschenken, zusammen lachen, Neues Denken. Wer geht und fragt nach, lädt die Einsamen ein, in Gemeinschaft zu sein?

Barmherzig sein heißt Schweres tragen, zusammen weinen, Schweigen wagen. Was lindert die Not? Jedes Wort ist zu viel, ich umarme dich still.

Seid barmherzig, denn euer Vater im Himmel ist es auch. Schaut euch um und seht, dass ihr einander braucht. Seine Liebe macht die Gedanken und Herzen wieder weit. Das ist das Wunder der Barmherzigkeit.

Barmherzig sein heißt Brücken bauen, verzeihen und sich neu vertrauen. Wer geht nun den Schritt? Das allein braucht schon Mut. Doch Versöhnung tut gut.

Barmherzig sein heißt wachsam bleiben und Menschenfeindlichkeit vertreiben Wer tritt dafür ein? Jeder, der etwas sieht und Barmherzigkeit liebt.

Seit barmherzig, denn euer Vater im Himmel ist auch. Schaut euch um und seht, dass ihr einander braucht. Seine Liebe macht die Gedanken Und Herzen wieder weit. Das ist das Wunder der Barmherzigkeit.

Gebet: Weg der Barmherzigkeit

Herr, Du hast gesagt: Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen. Deine Barmherzigkeit ist groß, Du hast Dich unser erbarmt und daraus leben wir.
Ich will lieber dem Herrn in die Hände fallen, denn seine Barmherzigkeit ist groß. Den Menschen aber möchte ich nicht in die Hände fallen. Doch du bist ein Gott, der verzeiht, du bist gnädig und barmherzig, langmütig und reich an Huld; darum hast du uns nicht verlassen.
Gott, hilf uns, dir zu vertrauen, dass du der Gott der Barmherzigkeit bist, der Gott der Liebe und des Friedens. Gott, lass uns mit deiner Hilfe in dieser zerrissenen Welt Zeichen sein für Frieden, Gastfreundschaft und Mitmenschlichkeit. Mache uns selbst zur Barmherzigkeit.
Amen.

Lied: Groß ist Deine Barmherzigkeit – Arne Kopfermann

Groß ist deine Barmherzigkeit, die über allem steht,
und die in unsrer Zerbrechlichkeit doch täglich mit uns geht.
Wie in Freude, so im Leid, wie im Glück, so auch in Einsamkeit.
Selbst im Schmerz unsrer Vergänglichkeit bist du doch niemals weit.
Groß ist deine Barmherzigkeit, die über allem steht.

Groß ist deine Barmherzigkeit, die Wert und Würde gibt,
und die trotz unsrer Bedürftigkeit doch ohne Maßen liebt.
Denn sie nimmt sich unsrer an, wie es nur die reine Liebe kann.
Füllt die Herzen neu mit Zuversicht, die Dunkelheit mit Licht.
Groß ist deine Barmherzigkeit, die Wert und Würde gibt.

Groß ist deine Barmherzigkeit, sie trägt auch im Gericht.
Wenn Gott am Ende der Erdenzeit sein letztes Urteil spricht,
steht sie sicher für uns ein. Deine Liebe wäscht die Herzen rein,
es gibt nichts, was uns noch trennen kann, nimmst du dich unsrer an.
Groß ist deine Barmherzigkeit, sie trägt auch im Gericht.

Mediatio: Epheser 4, 32

Seid vielmehr freundlich und barmherzig und vergebt einander, so wie Gott euch durch Jesus Christus vergeben hat.

Lied: Du bist barmherzig – Danny Plett

All die Not, die wir sehn, ist nicht einfach zu verstehn.
So viel Leid bleibt uns nicht erspart.
Dass der Schmerz nicht vergeht, selbst nach ernsthaftem Gebet,
davor hast du uns nicht bewahrt.
Denn du gibst deine Pläne nicht preis,
doch auch, wenn ich die Antwort nicht weiß,
vertrau ich dir:

Du bist voll Weisheit, du bist voll Güte,
du bist barmherzig, Herr.
Ich will auf dich schauen und glaubend vertrauen,
du bist barmherzig, Herr.

Wenn ich meinen Weg verlier, vor Trauer fast kapitulier,
wenn Zweifel mich dann schier zerfrisst,
alles scheint mir nur noch trist,
wenn mir Tod und Krankheit drohn, schütz mein Herz, o Gottessohn.
Stärke find ich nur in dir, was auch kommt, du bleibst bei mir.

Du bist voll Weisheit, du bist voll Güte,
du bist barmherzig, Herr.
Ich will auf dich schauen und glaubend vertrauen,
du bist barmherzig, Herr.

Gebet

Sprich persönlich mit Gott

Lied: Barmherzig – Albert Frey

Unsere Geduld ist schnell am Ende.
Deine Langmut reicht für alle Zeit.
Unser Vorrat geht so schnell zur Neige.
Deine Fülle reicht unendlich weit.

Unsre Liebeskraft kommt schnell an Grenzen.
Deine Liebe ist bedingungslos.
Unsere Vergebung ist oft kleinlich.
Deine Gnade ist unendlich groß.

Der Mond scheint nur,
wenn ihn die Sonne trifft,
so leuchten wir in deinem Angesicht.

Du bist barmherzig,
Vater, dein Herz ist immer offen.
Du bist barmherzig,
Vater, das lässt mich wieder hoffen.
Du bist barmherzig,
jetzt kann mein Herz sich wieder öffnen.

Wir verlieren dich schnell aus den Augen.
Du hältst nach uns Ausschau jeden Tag.
Wir wolln unsern Platz bei dir verdienen.
Du nimmst uns als deine Kinder an.

Wir wolln unsre Schulden selbst begleichen.
Du vergibst in einem Augenblick.
Wir können nur selbst barmherzig werden,
weil dein Blick auf uns barmherzig ist.

Segen: Lukas 6, 36 und Matthäus 5, 7

Seid barmherzig, wie euer Vater im Himmel barmherzig ist! Denn:
Selig sind die Barmherzigen – sie werden Barmherzigkeit erlangen!

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Advent (Ankunft)

Lied: Du bist der Schöpfer (FJ2, 123)

Du bist der Schöpfer des Universums,
du bist der König der Könige,
du bist der Herr über alle Herren in Ewigkeit.

Du bist der Anfang und auch das Ende,
du bist der Gott, der die Herzen kennt,
du bist der Hirte, der seine Schafe, beim Namen nennt.

Du hast Worte des ewigen Lebens,
und das gibst du den Menschen umsonst.
Wer dich sucht, von dem lässt du dich finden,
weil du die Menschen liebst.

Du bist die Hilfe, die nie zu spät kommt,
du bist der Retter in großer Not,
du bist der Vater, der seine Kinder nie verlässt.

Du hast Worte des ewigen Lebens,
und das gibst du den Menschen umsonst.
Wer dich sucht, von dem lässt du dich finden,
weil du die Menschen liebst.

Gebet: Danke für dein Kommen

Danke, Herr Jesus, dass Du der Ewige bist. Du warst schon vor der Schöpfung. Du hast sie ins Leben gerufen. Wir beten Dich an als den lebendigen und heiligen Gott.

Danke, Herr Jesus, dass Du Deinen Fuß in diese Welt gesetzt hast. Ich kann es mir nicht vorstellen, was es bedeutet, dass Du die Herrlichkeit beim Vater verlassen hast, um in diese Welt zu kommen. Deine Liebe ist so groß, dass Du das alles auf Dich genommen hast.

Danke, Herr Jesus, dass Du zu mir persönlich kommst –auch heute. Ich bin nicht allein, ich muss auch nicht allein mein Leben bewältigen – Du bist da! Du hast Wohnung in meinem Herzen genommen durch Deinen Heiligen Geist. Unfassbar. Danke!

Herr Jesus, Du bist zum Vater in den Himmel zurückgekehrt. Aber dort wirst Du nicht bleiben, sondern Du wirst wiederkommen in Deiner ganzen Macht und Herrlichkeit. Du wirst kommen, um die zu erlösen, die an Dich geglaubt haben. Du wirst uns ganz zu Dir ziehen und wir werden mit Dir zusammen auf der neuen Erde leben. Dich sehen von Angesicht zu Angesicht.

Danke, Herr Jesus, dass wir das alles im Advent in ganz besonderer Weise feiern dürfen – Deine Ankunft vor 2000 Jahren, heute und am letzten Tag. Wir wollen Dich anbeten als den, der da war und der da ist und der da kommt.
Amen

Lied: Macht hoch die Tür (FL 179)

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit;
es kommt der Herr der Herrlichkeit,
ein König aller Königreich, ein Heiland aller Welt zugleich,
der Heil und Leben mit sich bringt; derhalben jauchzt, mit Freuden singt: Gelobet sei mein Gott, mein Schöpfer reich an Rat!

O wohl dem Land, o wohl der Stadt,
so diesen König bei sich hat!
Wohl allen Herzen insgemein, da dieser König ziehet ein!
Er ist die rechte Freudensonn,
bringt mit sich lauter Freud und Wonn.
Gelobet sei mein Gott, mein Tröster früh und spat!

Komm, o mein Heiland Jesu Christ, meins Herzens Tür dir offen ist.
Ach zieh mit deiner Gnade ein;
dein Freundlichkeit auch uns erschein.
Dein Heilger Geist uns führ und leit
den Weg zur ewgen Seligkeit.
Dem Namen dein, o Herr, sei ewig Preis und Ehr!

Meditatio Philipper 2, 6-11

„Obwohl Jesus in jeder Hinsicht Gott gleich war, hielt er nicht selbstsüchtig daran fest, wie Gott zu sein. Nein, er verzichtete darauf und wurde einem Sklaven gleich: Er wurde wie jeder andere Mensch geboren und war in allem ein Mensch wie wir. Er erniedrigte sich selbst noch tiefer und war Gott gehorsam bis zum Tod, ja, bis zum schändlichen Tod am Kreuz. Darum hat ihn Gott erhöht und ihm den Namen gegeben, der über allen Namen steht. Vor Jesus müssen einmal alle auf die Knie fallen: alle im Himmel, auf der Erde und im Totenreich. Und jeder ohne Ausnahme wird zur Ehre Gottes, des Vaters, bekennen: Jesus Christus ist der Herr!“

Lied: Jesus in meinem Haus (FJ2, 4)

Danke, Vater, für das Leben, das du gibst,
dass du deinen Sohn gabst und mich unbegreiflich liebst.
Hast mich gerettet und mich neu gemacht.
Danke, Gott, für Jesus in mir.

Ich bin froh mit Jesus in meinem Haus.
Gut zu wissen: jederzeit ist er hier.
Mein Leben lang Jesus in mir,
in meinem Haus,
für allezeit und in Ewigkeit.

Danke, dass du meinem Leben Zukunft gibst.
Ich darf neu beginnen, weil du meine Schuld vergibst.
Ich gehe vorwärts, denn ich weiß bestimmt:
Jesus ist bei mir jeden Tag.

Ich bin froh mit Jesus in meinem Haus.
Gut zu wissen: jederzeit ist er hier.
Mein Leben lang Jesus in mir,
in meinem Haus,
für allezeit und in Ewigkeit.

Gebet

Sprich persönlich mit Gott.

Lied: Komm, komm, du Sohn des Höchsten (FJ5, 55)

Komm, komm, du Sohn des Höchsten!
Komm herab, zerreiss die Finsternis!
Komm, komm, du Herr des Himmels,
komm, mein treuer Freund, verlass mich nicht!

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!
Ich weiß, dass er hoch oben steht,
hoch über all dem Staub der Welt.
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!

Heilig, dein Haus ist heilig,
und aus Staub und Schmerz erhebst du mich.
Ewig, der Weg ist ewig!
Ich weiß, ich werde leben, weil du bist.

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!
Ich weiß, dass er hoch oben steht,
hoch über all dem Staub der Welt.
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!

Segen

Jesus Christus spricht: Ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Versöhnung

Lied: Versöhnt durch dein Blut

Du hast mir vergeben für alle Zeit
Durch Deine Gnade und Barmherzigkeit.
Ich danke Dir Jesus, Du nahmst mein Kreuz,
Schenktest mir Leben, als Du für mich starbst.

Versöhnt durch Dein Blut, für immer befreit,
Erlöst durch Dein Blut, durchs Kreuz sind wir vereint.

Du warst ohne Sünde, vollkommen und rein.
Du gabst Dich als Opfer, um mir nah zu sein.
Ich danke Dir, Jesus, das Du mich liebst
Und mir meine Sünde wieder neu vergibst.

Versöhnt durch Dein Blut, für immer befreit,
Erlöst durch Dein Blut, durchs Kreuz sind wir vereint.

Deine Liebe währet ewig.
Ich bin mit Dir versöhnt.
Deine Gnade währet ewig.
Ich bin mit Dir versöhnt.

Gebet: Lehre mich Versöhnung

Herr, du hast mir vergeben für alle Zeit durch deine Gnade und Barmherzigkeit.
Jesus, du bist für meine Schuld am Kreuz gestorben, hast mich mit dem Vater versöhnt.
Alles was zwischen uns stand, alles was uns trennte, hast du aus dem Weg geräumt
aus Liebe allein, danke, oh Herr.

So wie du mir vergeben hast, lehre auch mich zu vergeben.
So wie du, Herr Jesus, einen Weg gefunden hast, mich mit Gott zu versöhnen, so lehre auch mich, Wege der Versöhnung zu finden.
Hilf mir, oh Herr, dass ich denen, die sich an mir schuldig gemacht haben, vergeben kann.
Hilf mir, Herr, zu erkennen, wo auch ich mich an anderen schuldig mache.
Schenke mir und denen, denen ich ein Leid zugefügt habe, ein offenes Herz und einen ruhigen Geist.
Lass mich meinen Zorn vergessen, meine Ängste besiegen und hilf mir, mich weniger wichtig zu nehmen.
Schenke mir den Mut, auf andere zu zugehen, und die Demut, meinen Stolz, der die Versöhnung hindert, zu vergessen.

Aus deiner Gnade lebe ich, deine Barmherzigkeit hat mich von Sünde befreit. Du hast mir vergeben und so will ich auch vergeben.

Amen

Lied: Lied der Versöhnung

Wenn die Seele wieder lächelt, Freundlichkeit gewinnt,
strahlen kann wie ein Kind,
liegt der Grund in diesem Flüstern,
einem Lied, das in mir singt,
ein Gedanke, der mich gewinnt.
Das Flüstern der Vergebung hör ich immer dann,
wenn ich mir selbst nicht vergeben kann,
finde Trost in dieser Stimme,
mache Frieden mit mir selbst,
fange neu zu leben an.

Es ist das Lied der Versöhnung,
das vom Kreuz zu mir dringt.
Es ist der Klang der Erlösung,
der von seiner Liebe singt.
Es war das Flüstern der Vergebung,
als Jesus für mich starb,
das mir diese Freiheit gab.

Kann ich anderen nicht vergeben,
hat der Zorn mich im Griff,
treibt mich der Ärger an,
hör ich dieses Flüstern, die Stimme der Vernunft:
fach diesen Sturm nicht an!
Lass den anderen etwas Leine,
nimm dich selber nicht so ernst,
gib Bitterkeit keinen Raum.
Dann erfährst du, was ich meine:
wenn du loslassen lernst,
kannst du auch auf Nachsicht bauen.

Meditatio: Epheser 4,26

„Versündigt euch nicht, wenn ihr in Zorn geratet! Versöhnt euch wieder und lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen.“

Lied: So ist Versöhnung

1.Wie ein Fest nach langer Trauer, wie ein Feuer in der Nacht,
ein off`nes Tor in einer Mauer, für die Sonne aufgemacht.
Wie ein Brief nach langem Schweigen, wie ein unverhoffter Gruß,
wie ein Blatt an toten Zweigen, ein ?Ich-mag-dich-trotzdem-Kuss?.

So ist Versöhnung. So muss der wahre Friede sein.
So ist Versöhnung. So ist Vergeben und Verzeihn.

2.Wie ein Regen in der Wüste, frischer Tau auf dürrem Land,
Heimatklänge für Vermisste, alte Feinde Hand in Hand.
Wie ein Schlüssel im Gefängnis, wie in Seenot ?Land in Sicht?,
wie ein Weg aus der Bedrängnis, wie ein Strahlendes Gesicht.

So ist Versöhnung. So muss der wahre Friede sein.
So ist Versöhnung. So ist Vergeben und Verzeihn.

3. Wie ein Wort von toten Lippen, wie ein Blick, der Hoffnung weckt,
wie ein Licht auf steilen Klippen, wie ein Erdteil, neu entdeckt.
Wie der Frühling, wie der Morgen, wie ein Lied, wie ein Gedicht,
wie das Leben, wie die Liebe, wie Gott selbst das wahre Licht.

So wird Versöhnung. So wird der wahre Friede sein.
So wird Versöhnung. So wird Vergeben und Verziehn.

Gebet

Sprich persönlich mit Gott.

Lied: Geh unter der Gnade

Geh unter der Gnade,
Geh mit Gottes Segen,
Geh mit seinem Frieden,
Was auch immer du tust.

Geh unter der Gnade,
Hör auf Gottes Worte,
Bleib in seiner Nähe,
Ob du wachst oder ruhst.

1) Alte Stunden, alte Tage,
Lässt du zögernd nur zurück.
Wohlvertraut wie alte Kleider
Sind sie dir durch Leid und Glück.

Geh unter der Gnade,
Geh mit Gottes Segen,
Geh mit seinem Frieden,
Was auch immer du tust.

Geh unter der Gnade,
Hör auf Gottes Worte,
Bleib in seiner Nähe,
Ob du wachst oder ruhst.

2) Neue Stunden, neue Tage,
Zögernd nur steigst du hinein.
Wird die neue Zeit dir passen,
Ist sie dir zu groß, zu klein?

Geh unter der Gnade,
Geh mit Gottes Segen,
Geh mit seinem Frieden,
Was auch immer du tust.

Geh unter der Gnade,
Hör auf Gottes Worte,
Bleib in seiner Nähe,
Ob du wachst oder ruhst.

3) Gute Wünsche, gute Worte
wollen dir Begleiter sein.
Doch die besten Wünsche münden
Alle in den einen ein:

Geh unter der Gnade,
Geh mit Gottes Segen,
Geh mit seinem Frieden,
Was auch immer du tust.

Geh unter der Gnade,
Hör auf Gottes Worte,
Bleib in seiner Nähe,
Ob du wachst oder ruhst.

Segen

„Wir sind ja durch den Tod seines Sohnes mit Gott versöhnt worden, als wir noch seine Feinde waren. Dann werden wir erst recht jetzt, wo wir seine Freunde geworden sind, durch das Leben von Christus gerettet werden.“ (Römer 5,10) Darum gehe hin in seinem Frieden!

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Klagemauer

Lied: Klagemauer (FJ 23, 7)

Die Welt ist aus den Fugen,
Gebäude stürzen ein.
Die Pfeiler die uns trugen,
Erweisen sich als Schein.
Ich höre noch die Sprüche,
Der Selbstzufriedenheit.
Ein bitter süßes Echo aus einer besseren Zeit.

Gott, warum greifst du nicht ein?
Lässt du mich denn allein?
Mit meiner Wut und Trauer.
Gott, ich sehe keinen Sinn.
Ich werf dir alles hin.
An meine Klagemauer.

Warum kommen die Fluten?
Und Dämme halten nicht.
Warum trifft es die Guten?
Die Unschuld schützt sie nicht.
Ich bring dir meine Fragen.
Wohin sonst soll ich gehen?
Und wem sonst mein Leid klagen?
Wer sonst kann mich verstehn?

Gott, warum greifst du nicht ein?
Lässt du mich denn allein?
Mit meiner Wut und Trauer.
Gott, ich sehe keinen Sinn.
Ich werf dir alles hin.
An meine Klagemauer.

An meine Klagemauer.
Ich werf dir alles hin!

Gott, auch wenn ich es nicht versteh,
Wohin sonst soll ich gehen?
Ich lasse dich nicht los.

Nicht los!
Nicht los!
Ich halt mich an dich!
An dich!
An dich!
Ich halt mich an dich!
Ich lasse dich nicht los!
Nicht los!
Sie hält zu mir!
Sie hält zu mir!
Ich lasse dich nicht los!
Ich lasse dich nicht los!
Lass dich nicht los.
Nicht los!
Ich vertraue dir!

Gebet: HERR, ich klage mein Leid

(Fügt gerne eine persönliche Klage hinzu)

HERR, ich klage dir mein Leid.
Meine Welt ist aus den Fugen, nichts läuft so wie ich es mir gewünscht hätte oder erhofft hatte.
HERR, ich klage dir mein Leid.
Den Menschen, die mir wichtig sind, geht es schlecht. Ich möchte ihnen helfen, doch bin machtlos.
HERR, ich klage dir mein Leid.
Denn meine Zweifel sind groß und meine Sorgen erdrücken mich. Schenk mir neuen Frieden, Vater.
HERR, ich klage dir mein Leid.
Denn um mich herum wird die Welt dunkel. Die Menschen begegnen einander nicht in Liebe, sondern in Hass.
HERR, ich klage dir mein Leid.
Denn ich vermisse die Brüder und Schwestern, die du bereits zu dir geholt hast. Sie reißen eine Lücke in mir.
HERR, ich klage dir mein Leid.
Schwäche überkommt mich all zu oft und ich sehe dein Licht nicht mehr. Schenk mir neue Hoffnung, HERR.

HERR, ich klage dir mein Leid und hoffe, dass du mich erhörst.

Lied: Ich will euch trösten (Feiert Jesus! 5 230)

Ich will euch trösten,
Ich will euch trösten,
wie eine Mutter ihre Kinder tröstet,
Ich will euch trösten,
Ich will euch trösten,
Da wo ich bin findet ihr Trost (2x)

Ihr werdet es sehn,
euer Herz wird sich freun,
mein Friede fließt wie ein Strom,
eure Seele wird zart,
eure Sehnsucht gestillt,
wenn ihr meinen Namen ehrt.

Ich will euch trösten,
Ich will euch trösten,
wie eine Mutter ihre Kinder tröstet,
Ich will euch trösten,
Ich will euch trösten,
Da wo ich bin findet ihr Trost (2x)

Ihr werdet es sehn,
euer Herz wird sich freun,
mein Friede fließt wie ein Strom,
eure Seele wird zart,
eure Sehnsucht gestillt,
wenn ihr meinen Namen ehrt.

Ich will euch trösten,
Ich will euch trösten,
wie eine Mutter ihre Kinder tröstet,
Ich will euch trösten,
Ich will euch trösten,
Da wo ich bin findet ihr Trost (2x)

Meditatio

Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit. (Jesaja 41, Vers 10)

Lied: In der Dunkelheit

Gebet

Sprich persönlich mit Gott.

Lied: Die Gott lieben


Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht
Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht

Noch verbirgt die Dunkelheit das Licht
Und noch sehen wir die Sonne nicht
Doch schon zieht ein neuer Tag herauf
Und das Licht des Morgens leuchtet auf

Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht
Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht

Viele Tränen werden noch geweint
Und der Mensch ist noch des Menschen Feind
Doch weil Jesus für die Feinde starb
Hoffen wir, weil er uns Hoffnung gab
Hmmmm, weil er uns Hoffnung gab

Krieg und Terror sind noch nicht gebannt
Und das Unrecht nimmt noch überhand
Doch der Tag, er steht schon vor der Tür
Herr, du kommst, wir danken dir dafür

Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht
Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht

Noch verbirgt die Dunkelheit das Licht
Und noch sehen wir den Himmel nicht
Doch die Zeit der Schmerzen wird vergeh’n
Und dann werden wir den Vater seh’n

Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht
Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die aufgeht in ihrer Pracht

Segen

Wenn sich die Fäden des Lebens verwirren,
wenn alle deine Wege in einer Sackgasse münden,
dann segne dich Gott, der Vater.

Wenn die Zeit dir zwischen den Fingern zerrinnt,
wenn Unruhe dich vor sich her treibt,
dann segne dich Gott, der Sohn.

Wenn die Tage quälend langsam vergehen,
wenn du wartest, ohne zu wissen, worauf,
dann segne dich Gott, der heilige Geist.

Wenn Sorgen dir den Schlaf rauben,
wenn Schatten dich bedrohen,
dann segne dich Gott, der Tröster.

Wenn du am Ende bist und nicht mehr weiter weißt,
dann sollst fallen in die Güte des Herrn,
und trauen können auf seinen Segen.

Amen

© Gisela Baltes (in abgeänderter Form)

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Nächstenliebe

Lied: Gewagte Liebe (FJ – to go 3, 10)


Bevor ich ein Wort sprach, sangst du Lieder über mich.
Du warst schon immer gut zu mir.
Du hast mich geformt, mir Leben eingehaucht.
Du warst schon immer gut zu mir.

Oh wie endlos überwältigend gewagt ist wie du liebst.
Oh du kämpfst für mich und spürst mich auf, lässt 99 stehn,
Ich weiss genau, dass ich’s nicht verdient hab, doch du gibst dich für mich hin.
Oh wie endlos überwältigend gewagt ist wie du liebst.

Ich war noch dein Feind, doch du hast gekämpft für mich.
Du warst schon immer gut zu mir.
Ich war mir nichts wert, doch du hast bezahlt für mich.
Du warst schon immer gut zu mir.

Oh wie endlos überwältigend gewagt ist wie du liebst.
Oh du kämpfst für mich und spürst mich auf, lässt 99 stehn,
Ich weiss genau, dass ich’s nicht verdient hab, doch du gibst dich für mich hin.
Oh wie endlos überwältigend gewagt ist wie du liebst.

Du erleuchtest alle Schatten, erklimmst alle Berge, um mir nach zu gehn.
Du zerstörst alle Mauern, vertreibst alle Lügen, um mir nach zu gehn.
Du erleuchtest alle Schatten, erklimmst alle Berge, um mir nach zu gehn.
Du zerstörst alle Mauern, vertreibst alle Lügen, um mir nach zu gehn.
Ohohoh
Du erleuchtest alle Schatten, erklimmst alle Berge, um mir nach zu gehn.
Jesus
Du zerstörst alle Mauern, vertreibst alle Lügen, um mir nach zu gehn.
Ohohoh
Du erleuchtest alle Schatten, erklimmst alle Berge, um mir nach zu gehn.
Du zerstörst alle Mauern, vertreibst alle Lügen, um mir nach zu gehn.

Oh wie endlos überwältigend gewagt ist wie du liebst.
Oh du kämpfst für mich und spürst mich auf, lässt 99 stehn,
Ich weiss genau, dass ich’s nicht verdient hab, doch du gibst dich für mich hin.
Oh wie endlos überwältigend gewagt ist wie du liebst.
Ohoohooo Ohooo

Gebet: Weg der Nächstenliebe

Mein Vater wie endlos überwältigend und gewagt ist wie du liebst. Deine Liebe zu uns ist bedingungslos, sie erwartet nichts und gibt alles. Wir hingegen tun uns schwer eine solche Liebe zu wagen. Es fällt uns schwer unsere Brüder bedingungslos anzunehmen, sie zu lieben, zu helfen, zu geben, ohne zu verlangen, ohne zu fordern, ohne eigenen Nutzen.

Umso größer, HERR, erscheint dein Opfer für uns. Du bist Mensch geworden, hast für uns gelitten und bist für unsere Schuld gestorben. Jesu ist auf die Welt gekommen nicht nur um unserer Sünde Wille, sondern auch um uns den Weg zu zeigen, uns eine Nachfolge zu ermöglichen. Wir möchten von dir lernen, Jesu, zu lieben, nicht Gott den Vater alleine, sondern auch unseren Nächsten. Wir möchten deine Wege gehen, deinem Beispiel folgen und uns selbst geringer schätzen.

Du warst uns Gnädig, wo wir es nicht verdienten. Du warst barmherzig und hast dich uns in unserer Verzweiflung angenommen. Du hast uns nicht unserem Schicksal überlassen, sondern uns errettet. So bitten wir dich, Vater, hilf auch uns einander gnädig zu sein. Stimme unsere Herzen barmherzig und fülle sie mit deinem Heiligen Geist, fülle sie mit deiner Liebe. Wir möchten kein Kapital aus unseren Brüdern schlagen, erst recht nicht aus ihrem Leid. Deine Worte erinnern uns, einander unser Leide zu lindern und zu helfen in der Not. So bitten wir dich, hilf uns einander zu achten und zu lieben.

Liebe, Gnade und Barmherzigkeit sind deine Werte, HERR, Weisheit und Macht sind deine Worte, HERR, mit allem tust du Wunder, denn Wunder sind deine Werke. So bitten wir dich Gott, schenk uns deine Liebe, sodass wir einander lieben können, sende uns deinen Geist, dass wir deine Wege erkennen mögen und sei uns gnädig, oh HERR, sodass wir einander gnädig sein können. HERR, lass uns immer wieder erkenne, dass deine Worte, deine Werke und deine Werte im Leben an höchster Stelle stehen.

Amen

Lied: Wegebner (FJ 26, Lied 2)

Du bist hier, mitten unter uns,
Ich bet dich an,
Ich bet dich an,
Du bist hier, mit an diesem Ort,
Ich bet dich an,
Ich bet dich an, (2X)

Du bist Wegebner, Wundervollbringer, Worteinhalter, Lichtstrahl im Dunkeln,
Mein Gott, das ist wer du bist. (2x)

Du bist hier, du bist jedes Herz,
ich bet dich an,
ich bet dich an,
Du bist hier, du hälst jedes Herz,
ich bet dich an,
ich bet dich an,
Du bist hier, du machst Leben neu,
ich bet dich an,
ich bet dich an,
Du bist hier, du machst Herzen heil,
ich bet dich an,
ich bet dich an,

Du bist Wegebner, Wundervollbringer, Worteinhalter, Lichtstrahl im Dunkeln,
Mein Gott, das ist wer du bist. (x2)

…das ist wer du bist…

Auch wenn ich jetzt nichts sehe, wirkst du Gott,
Auch wenn ich jetzt nicht fühle, wirkst du Gott,
du hörst nie auf, zu jeder Zeit wirkst du,
du hörst nie auf, zu jeder Zeit wirkst du, (4x)

Du bist Wegebner, Wundervollbringer, Worteinhalter, Lichtstrahl im Dunkeln,
Mein Gott, das ist wer du bist. (2x)

…das ist wer du bist…

Du bist Wegebner, Wundervollbringer, Worteinhalter, Lichtstrahl im Dunkeln,
Mein Gott, das ist wer du bist. (2x)

Meditatio: Römer 13, Verse 8-10

8 Bleibt niemandem etwas schuldig, ausser dass ihr einander liebt. Denn wer den andern liebt, hat das Gesetz erfüllt. 9 Das Gebot nämlich: Du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht töten, du sollst nicht stehlen, du sollst nicht begehren, und was es sonst noch an Geboten gibt, wird in dem einen Wort zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. 10 Die Liebe fügt dem Nächsten nichts Böses zu. Des Gesetzes Erfüllung also ist die Liebe.

Lied: Gerecht Leben (FJ 17, Lied 8)


Herr was gut ist
hast du uns gezeigt.
Herr, was du willst,
has du uns gelehrt.

Unsre Lieder kennst du,
unser Verlangen dich zu ehrn,
doch das Opfer, das dir gefält ist mehr:

Gerecht leben, wie du lieben,
mit dir den Weg der Demut gehn.
Wir solln gerecht leben,
wie du lieben,
mit dir den Weg der Demut gehn.

Deine Liebe hast du uns gezeigt,
dein Erbarmen,
dein Herz für die in Not.
Unser Ohren öffnest du
für die Armen unsrer Welt,
deine Hände und Füsse sind wir, Gott.

Gerecht leben, wie du lieben,
mit dir den Weg der Demut gehn.
Wir solln gerecht leben,
wie du lieben,
mit dir den Weg der Demut gehn.

Zu Unterdrückten und Zerbrochnen,
zu den Witwen und den Waisen
ströme nun deine Gerechtigkeit durch uns.
Zu Unterdrückten und Zerbrochnen,
zu den Witwen und den Waisen
ströme nun deine Gerechtigkeit durch uns.

Gerecht leben, wie du lieben,
mit dir den Weg der Demut gehn.
Wir solln gerecht leben,
wie du lieben,
mit dir den Weg der Demut gehn.

Wir solln gerecht leben,
wie du lieben,
mit dir den Weg der Demut gehn.

Gebet

Sprich persönlich mit Gott.

Lied: Gnade, so wunderbar (FJ 23, Lied 9)


1. Wer hat dem Bösen die Macht genommen? Wer ist so mächtig, liebt so vollkommen? Der Herr des Himmels, König der Herrlichkeit.

2. Wer bringt mit Donner die Welt ins Wanken? Wer lässt uns staunen, auf Knien danken? Der Herr des Himmels, König der Herrlichkeit.

GNADE, SO WUNDERBAR. LIEBE, SO UNFEHLBAR. DU TRUGST DAS KREUZ FÜR MICH. DU NAHMST DIE SCHULD AUF DICH. DU GABST DEIN LEBEN HIN, DAMIT ICH FREI SEIN KANN. O, JESUS, DAS ALLES HAST DU FÜR MICH GETAN.

3. Wer bringt das Chaos wieder in Ordnung? Wer macht die Waisen zu seinen Kindern? Der Herr des Himmels, König der Herrlichkeit.

4. Wer herrscht mit Weisheit, bringt Recht und Wahrheit, strahlt wie die Sonne in ihrer Schönheit? Der Herr des Himmels, König der Herrlichkeit.
Würdig ist das Lamm, das sich gab. Würdig ist der Herr, besiegt ist das Grab. Würdig ist das Lamm, das sich gab. Würdig, würdig, würdig!

Segen

Der HERR soll dich segnen,
er schenke dir Liebe, Barmherzigkeit und Gnade,
er erfülle dein Herz mit seinem Geist,
auf das du seine Wege erkennst,
seine Wahrheit sprichst,
und mit seiner Weisheit handelst.

Er lasse dich erkennen, was im Leben wirklich zählt,
er helfe dir Demut und Nächstenliebe zu lernen,
und in der Liebe zu handeln.
Er mache dich zu seinem Nachfolger,
in diesem wie im nächsten Leben.
Der HERR sei deiner Seele gnädig.

Amen

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Bekenntnis

Lied: Jesus, Du allein bist genug (FL 382)

Jesus, du allein bist genug, du bist alles für mich. Jesus, öffne mein Herz, lass mich sehn und verstehn, dass du mich liebst. Komm und fülle mein Herz. Gib mir neu deinen Geist. Du bist unser Gott, der Heilung bringt, Licht des Lebens, das das Dunkel durchdringt.

Gebet: Erkenne und Befreie mich

Herr, Du kennst mich. Prüfe mich, wie ich´s meine. Ich bin weder ganz gut noch ganz schlecht, weder gottlos noch heilig. Immer wieder folgt auf meine Sünde die Umkehr und auf die Vergebung wieder die Sünde. Das alles siehst und weißt Du. Aber ich hoffe auf Dein Heil, Herr, auch wenn ich Dir nicht treu gewesen bin. An einem Tag ändere ich mich tausendmal und müsste tausendmal zu Dir kommen, um Vergebung zu erlangen. Mein Weizen ist meist mit Unkraut vermischt und der gute Same wächst oft unter Dornen auf. Sei barmherzig, Herr, mit meiner Unbeständigkeit und meiner Schwachheit. Geh nicht ins Gericht mit mir, verwirf mich nicht von Deinem Angesicht. Du bist doch mein Gott, Anfang, Mitte und Ziel meines Lebens. Amen

Lied: Zwischen Himmel und Erde (FJ3, 221)


Zwischen Himmel und Erde ist ein Riss und ein Kampf zwischen Licht und Finsternis in dieser Zwischenzeit, in dieser Zwischenzeit.
Zwischen Himmel und Erde sind wir noch und das, was wir nicht wollen, tun wir doch in dieser Zwischenzeit, in dieser Zwischenzeit.

Mitten in dieser Welt, doch nicht von dieser Welt, wir gehören zu dir und doch sind wir noch hier.

Zwischen Himmel und Erde hängst du dort, ganz allein und verlassen von Mensch und Gott, zwischen Himmel und Erde ausgestreckt, dort am Kreuz
Zwischen Himmel und Erde hängst du dort, wo die Balken sich kreuzen, ist der Ort, wo sich Himmel und Erde trifft in dir, dort am Kreuz.

Zwischen Himmel und Erde leiden wir an Zerrissenheit auf dem Weg zu dir in dieser Zwischenzeit, in dieser Zwischenzeit.
Zwischen Himmel und Erde ist ein Steg und du selbst bist die Brücke und der Weg in dieser Zwischenzeit, in dieser Zwischenzeit.

Mitten in dieser Welt, doch nicht von dieser Welt, wir gehören zu dir und doch sind wir noch hier.

Zwischen Himmel und Erde hängst du dort, ganz allein und verlassen von Mensch und Gott, zwischen Himmel und Erde ausgestreckt, dort am Kreuz
Zwischen Himmel und Erde hängst du dort, wo die Balken sich kreuzen, ist der Ort, wo sich Himmel und Erde trifft in dir, dort am Kreuz.

Zwischen Himmel und Erde stehen wir und wir treten in diesen Riss mit dir in dieser Zwischenzeit, in dieser Zwischenzeit.
Du machst Himmel und Erde einmal neu, doch dein Reich ist schon da und du bist treu in dieser Zwischenzeit, in dieser Zwischenzeit.

Mitten in dieser Welt, doch nicht von dieser Welt, wir gehören zu dir und doch sind wir noch hier.

Zwischen Himmel und Erde hängst du dort, ganz allein und verlassen von Mensch und Gott, zwischen Himmel und Erde ausgestreckt, dort am Kreuz
Zwischen Himmel und Erde hängst du dort, wo die Balken sich kreuzen, ist der Ort, wo sich Himmel und Erde trifft in dir, dort am Kreuz.

Meditatio: Psalm 51

Du barmherziger Gott, sei mir gnädig! Denn ich erkenne mein Unrecht, gegen dich habe ich gesündigt – gegen dich allein! Du freust dich, wenn ein Mensch von Herzen aufrichtig ist – reinige mich von meiner Schuld, dann bin ich wirklich rein. Lass mich wieder Freude erfahren, damit ich befreit aufatmen kann! Sieh nicht länger auf meine Schuld, vergib mir alle meine Sünden! Erschaffe in mir ein reines Herz, o Gott; erneuere mich und gib mir die Kraft, dir treu zu sein! Verstoße mich nicht aus deiner Nähe und nimm deinen Heiligen Geist nicht von mir! Schenk mir wieder Freude über deine Rettung und mach mich bereit, dir zu gehorchen!

Lied: Die Liebe des Retters (FJ5,22)


Ich danke dir, Jesus, dass es deine Güte war, die den Preis bezahlte und mich errettet hat. Ich danke dir, Jesus, dass es deine Gnade war, die die Sünde aller Welt auf die Schulter nahm.
Ich danke dir, Jesus, denn der Tod hat nicht gesiegt, weil du auferstanden bist
und nicht im Grabe bliebst. Ich danke dir, Jesus, für das, was du mir gibst,
ein Leben für die Ewigkeit, weil du in mir lebst.

Die Liebe des Retters hat triumphiert. Als du am Kreuz den Tod besiegtest,
wurd ich erlöst, wurd ich erlöst. Die Liebe des Retters hat triumphiert.
Als du am Kreuz den Tod besiegtest, wurd ich erlöst, wurd ich erlöst.

Ich danke dir, Jesus, denn der Tod hat nicht gesiegt, weil du auferstanden bist
und nicht im Grabe bliebst. Ich danke dir, Jesus, für das, was du mir gibst,
ein Leben für die Ewigkeit, weil du in mir lebst.

Die Liebe des Retters hat triumphiert. Als du am Kreuz den Tod besiegtest,
wurd ich erlöst, wurd ich erlöst. Die Liebe des Retters hat triumphiert.
Als du am Kreuz den Tod besiegtest, wurd ich erlöst, wurd ich erlöst.

Vollbracht, vollbracht, es ist vollbracht. Der Weg ist jetzt frei in deine Gegenwart.
Vollbracht, vollbracht, es ist vollbracht. Der Weg ist jetzt frei in deine Gegenwart.

Die Liebe des Retters hat triumphiert. Als du am Kreuz den Tod besiegtest,
wurd ich erlöst, wurd ich erlöst. Die Liebe des Retters hat triumphiert.
Als du am Kreuz den Tod besiegtest, wurd ich erlöst, wurd ich erlöst.

Gebet

Sprich persönlich mit Gott.

Lied: Allein deine Gnade genügt (FL 329)


Allein deine Gnade genügt, die in meiner Schwachheit Stärke mir gibt. Ich geb dir mein Leben und was mich bewegt. Allein deine Gnade genügt.

Ich muss mich nicht länger um Liebe bemühn, ich habe Vertrauen zu dir. Du hast meine Sünde getilgt durch dein Blut, und Gnade ist für mich genug.

Allein deine Gnade genügt, die in meiner Schwachheit Stärke mir gibt. Ich geb dir mein Leben und was mich bewegt. Allein deine Gnade genügt.

Das Blut Jesu lässt mich gerecht vor dir stehn, es hat alle Schuld gesühnt. Die Gnade hat über Gericht triumphiert, und nun bin ich frei in dir.

Allein deine Gnade genügt, die in meiner Schwachheit Stärke mir gibt. Ich geb dir mein Leben und was mich bewegt. Allein deine Gnade genügt.

Segen

Gehe hin in dieser Zeit mit dem Segen des dreieinigen Gottes.

Gehe mit dem Segen des Schöpfers dieser Welt,
der Versöhnung schafft zwischen Gott und Mensch, Himmel und Erde.

Gehe mit dem Segen unseres Herrn, des Friede-Fürsten,
der uns Menschen Bruder wurde und Erlöser aus Unfrieden und Ungerechtigkeit.

Gehe mit dem Segen des Heiligen Geistes,
der uns auf den Weg Jesus Christi weist, damit wir ihm nachfolgen
und selbst zu Friedenstiftern werden.

So segne euch der in der Liebe allmächtige Gott – Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Lieben

Lied: Wir bitten


Herr wir bitten für unsere Gemeinde, lass sie strahlen wir ein Feuer in der Nacht, dass sie Vielen zum Zufluchtsort werde ind zum Spiegel deiner göttlichen Macht. Dass Verlorene in ihr Heimat finden, die Verzagten neue Zuversicht, dass dein Wort uns zum Wegweiser werde und die Menschen einander zum Licht.
Oh – Wir wollen dir entgegengehen – Oh und was du willst das soll geschehen!
Herr wir bitten für unsere Familien, dass wir lernen unser Leben zu teilen und in guten und schwierigen Zeiten hüll uns in deinen Frieden ein. Lehre uns auf einander zu achten und auf deine Versorgung zu baun, unsere Sicherheit bei dir zu finden, unsere Sorgen dir anzuvertrauen.

Oh – Wir wollen dir entgegengehen – Oh und was du willst das soll geschehen!

Herr wir bitten für unseren Nächsten. Lehre uns mit deinen Augen zu sehen, ihn beständig als wertvoll zu achten, ihn zu segnen und zu ihm zu stehen. Ihm mit offenem Ohr zu begegnen, ihn zu tragen wenn ihn Dunkel umgibt, dass er anders ist zu akzeptieren, weil du ihn ohne Vorbehalt liebst.

Mache du uns zur Stadt auf dem Berge, deren Lichter man weithin sieht. Und mach du uns zum Salz dieser Erde, dass viele es sehen und mit dir gehen

Gebet: Bedingungslose Liebe

Vater, Du hast mich zuerst geliebt und zwar bedingungslos. Dafür kann ich nur Danke sagen. Ich habe es oft nicht verdient. Umso größer ist mir dieses Geschenk. Ohne Deine Liebe ist alles Nichts! Egal was ich tue, egal wer ich bin –ohne Deine Liebe ist das alles nichts. Denn Deine Liebe trägt mich.

Herr Jesus, Du hast diese Liebe des Vaters in die Welt gebracht, hast sie uns gezeigt, indem Du die Menschen geliebt hast, denen Du begegnet bist. Niemanden hast Du übersehen, keinen außer Acht gelassen oder gar bewusst übergangen. Jeder ist willkommen – auch heute – auch ich. Danke!

Du hast uns ein neues Gebot gegeben und uns damit einen Blick in das Herz des Vaters werfen lassen. Liebt einander, nehmt einander an, dient einander – so wie ich es mit euch getan habe – hast Du uns gesagt. Du bist mein Vorbild in der Liebe, an Dir will ich mich ausrichten.

Heiliger Geist, Du füllst mein Herz mit der Liebe des Vaters. Zeig mir bitte, wo und wen ich heute im Auftrag Jesu lieben soll. Lass mich keine Grenzen ziehen, keine Hürden aufrichten, keine Bedingungen stellen. Ich möchte die, die mir heute begegnen so bedingungslos lieben, wie ich selbst geliebt bin. Hilf mir bitte dabei.

Amen

Lied: Jesus. Leite mich (FJ1, 115)


Jesus, leite mich mit deinen Augen! Ich will gehn, weil du mich gehen heißt. Doch weil meine Kräfte nicht viel taugen, bitte ich um deinen starken Geist. Nur in deiner Kraft will ich es wagen. Ohne dich gelingt der Auftrag nicht. Doch weil du mich sendest, will ich sagen: „Jesus ich will gehen. Sende mich.“

Vor mir liegt nun deine Welt wie ein weites Erntefeld, doch so oft verschlafe ich die Zeit. Herr, erwecke unser Land! Weck dein Volk, das du gesandt! Wecke mich! Vertreib die Müdigkeit!

Jesus, leite mich mit deinen Augen! Ich will gehn, weil du mich gehen heißt. Doch weil meine Kräfte nicht viel taugen, Bitte ich um deinen starken Geist.
Nur in deiner Kraft will ich es wagen. Ohne dich gelingt der Auftrag nicht. Doch weil du mich sendest, will ich sagen: „Jesus ich will gehen. Sende mich.“

Doch das ist so schnell gesagt. Wie oft habe ich versagt?! Mein Versprechen löste ich nicht ein. Fromme Worte, so vertraut, hab ich allzu oft gebraucht. Hilf mir, Herr, lass mich kein Heuchler sein!

Jesus, leite mich mit deinen Augen! Ich will gehn, weil du mich gehen heißt. Doch weil meine Kräfte nicht viel taugen, Bitte ich um deinen starken Geist.
Nur in deiner Kraft will ich es wagen. Ohne dich gelingt der Auftrag nicht. Doch weil du mich sendest, will ich sagen: „Jesus ich will gehen. Sende mich.“

Herr, ich staune über dich. Unverändert hältst du mich. Ich versage, aber du bleibst treu. Unvergleichlich, wie du liebst, wie du mir die Schuld vergibst. Voller Dank erbitte ich es neu:

Jesus, leite mich mit deinen Augen! Ich will gehn, weil du mich gehen heißt. Doch weil meine Kräfte nicht viel taugen, Bitte ich um deinen starken Geist.
Nur in deiner Kraft will ich es wagen. Ohne dich gelingt der Auftrag nicht. Doch weil du mich sendest, will ich sagen: „Jesus ich will gehen. Sende mich.“

Meditatio: 1. Korinther 12, 31- 14, 1 (in Auszügen)

Ihr eifert nach den größeren Gaben? Dann will ich euch einen Weg zeigen, der weit besser ist.

Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen rede, aber keine Liebe habe, so bin ich ein tönendes Erz, eine lärmende Zimbel. Und wenn ich die Gabe prophetischer Rede habe und alle Geheimnisse kenne und alle Erkenntnis besitze und wenn ich allen Glauben habe, Berge zu versetzen, aber keine Liebe habe, so bin ich nichts. Und wenn ich all meine Habe verschenke und meinen Leib dahingebe, dass ich verbrannt werde, aber keine Liebe habe, so nützt es mir nichts.

Die Liebe soll also euer höchstes Ziel sein.

Lied: by our love (FJ 5, 246)


Brothers, let us come together walking in the spirit. There’s much to be done. We will come reaching out from our comforts and they will know us by our love.
(Brüder, lasst uns zusammen kommen und im Geist wandeln. Es gibt viel zu tun. Wir werden kommen sie abseits von unserem Komfort zu erreichen und sie werden uns an unserer Liebe erkennen.)

Sisters, we were made for kindness, we can pierce the darkness as He shines through us. We will come reaching with a song of healing and they will know us by our love.
(Schwestern, wir wurden für Freundlichkeit geschaffen, wir können die Dunkelheit durchdringen, während Er durch uns scheint. Wir werden kommen sie mit einem Lied der Heilung zu erreichen und sie werden uns an unserer Liebe erkennen.)

The time is now, come church arise. Love with His hands, see with His eyes. Bind it around you, let it never leave you and they will know us by our love.
(Die Zeit ist jetzt, dass die Kirche aufsteht. Liebe mit seinen Händen, sieh mit seinen Augen. Binde sie um dich herum, lass sie dich niemals verlassen und sie werden uns an unserer Liebe erkennen.)

Children, you are hope for justice, stand firm in the truth now, set your hearts above. You will be reaching long after we’re gone and they will know you by your love.
(Kinder, ihr seid die Hoffnung auf Gerechtigkeit. Steht jetzt fest in der Wahrheit, richtet eure Herzen nach oben. Ihr werdet sie erreichen lange nach dem ihr gegangen seid und sie werden euch an eurer Liebe erkennen.)

The time is now, come church arise. Love with His hands, see with His eyes. Bind it around you, let it never leave you and they will know us by our love.

Gebet

Sprich persönlich mit Gott

Lied: Herr, erbarme dich (FJ4, 24)

Wir blicken nach Osten, wo die Sonne aufgeht, in die Länder des Krieges wo sich kaum was bewegt. Wir blicken nach Westen, wo Systeme vergehen, und Menschen zerbrechen, weil sie Dich nicht mehr sehn. Wir blicken nach Süden, sehen hungerndes Land, verlorenes Leben, diese Welt steht in Brand.

Herr, erbarme dich! Herr, erbarme dich!
Wir blicken nach rechts, sehen Väter die gehen, verlassene Kinder, die die Welt nicht verstehn. Wir blicken nach links, sehen Mütter die töten, verlorene Liebe, wir trauern um Leben. Wir schauen auf uns selber, fühlen Trauer und Wut über unser Versagen, stehen selbst in der Schuld.

Herr, erbarme dich! Herr, erbarme dich!

Wir blicken nach oben, was ist dort verborgen, die Hoffnung auf Hilfe, wohnt dort wie der Morgen. Wir blicken auf Jesus, seine offenen Arme, wir rennen auf ihn zu, denn er hat Erbarmen.

Segen

Der Herr segnet dich
mit dem Reichtum seiner Liebe,
damit auch du lieben kannst.

Er begleitet dich in seiner
grossen Barmherzigkeit,
damit auch du mit Barmherzigkeit
andere begleiten kannst.

Er ist mit dir – mit seinem Frieden

(Theophil Tobler)

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Friede

Lied: Friede sei mit dir!

Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.

Nicht jenes Warten, wenn die Waffen schweigen, wenn sich noch Furcht mit Hass die Waage hält, wenn sich Verlierer vor den Siegern beugen, nicht der Friede dieser Welt.

Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.

Nicht jene Stille, die den Tod verkündet, da, wo es früher einmal Leben gab, wo man kein Wort und keine Tat mehr findet, nicht der Stille überm Grab.

Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.

Der tiefe Friede, den wir nicht verstehen, der wie ein Strom in unser Leben fließt, der Wunden heilen kann, die wir nicht sehen, weil es Gottes Friede ist.

Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.

Der Friede Gottes will in dir beginnen, du brauchst nicht lange, bis du es entdeckst: was Gott in dich hineinlegt, bleibt nicht innen – Friede, der nach außen wächst.

Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.

Gebet: Dein Frieden

Herr, Du hast verheißen, dass Du uns Deinen Frieden geben willst (Joh. 14,27). Nicht den Frieden dieser Welt, der so zerbrechlich ist, auf den ich mich nicht verlassen kann, sondern Deinen ewigen Frieden.

Hilf mir, mit meinem Leben und dem, was ich habe und tue, zu-frieden zu sein. Erfülle mich auch da mit Deinem Frieden, damit ich nicht ständig irgendetwas nachjage, was ich noch unbedingt zu brauchen meine.

Lass mich Frieden suchen mit meinen Nachbarn, Arbeitskollegen, Geschwistern in der Gemeinde. Ich lege Dir jetzt meine Beziehung zu …. hin. Begegne uns beiden, verändere mein Herz und meine Einstellung zu ihm/ihr.

Herr, ich lege Dir den Frieden dieser Welt hin, der bei mir anfängt. Lass mich Frieden suchen und leben, da wo ich bin. Danke, dass Du mich mit Deinem Frieden erfüllst und ich ihn weitergeben kann.

Ich bitte Dich auch für die Verantwortlichen in dieser Welt – lege ihnen Deinen Frieden aufs Herz.

Amen

Lied: Das, was ich brauch, bist du (FJ5, 120)

Dunkelheit umgibt mich, doch ich fürchte mich nicht, denn ich weiß, Du gehst mit mir. Zwar geh ich mutig vorwärts, schaue nur auf Dein Herz, denn Du kennst das alles hier.

Und während mich Dein Trost umschließt, spür ich wie Du mir Frieden gibst, Du lehrst mich auszuruhn, Dir zu vertraun. Selbst wenn alle Wände wanken, Sturm und Regen um mich weht. Ich halt alles aus, weil Jesus mit mir geht. Wenn der Feind hinter mir her ist und die ganze Erde bebt. Ich halt alles aus, weil Jesus mit mir geht.
Das was ich brauch bist Du!
Du räumst mir den Weg frei, machst mich wieder ganz neu, feierst heut ein Fest mit mir. Du schenkst mir übervoll ein und lässt mich Dein Kind sein. All das gibt es nur bei Dir.

Und während mich Dein Trost umschließt, spür ich wie Du mir Frieden gibst, Du lehrst mich auszuruhn, Dir zu vertraun. Selbst wenn alle Wände wanken, Sturm und Regen um mich weht. Ich halt alles aus, weil Jesus mit mir geht. Wenn der Feind hinter mir her ist und die ganze Erde bebt. Ich halt alles aus, weil Jesus mit mir geht.
Das was ich brauch bist Du!

Das was ich brauch bist Du. Yeah, yeah – Denn das, was ich brauch, bist du.

Meditatio: Johannes 20, 19-22 (Hfa)

Am Abend desselben Tages hatten sich alle Jünger versammelt. Aus Angst vor den führenden Juden ließen sie die Türen fest verschlossen. Plötzlich kam Jesus zu ihnen. Er trat in ihre Mitte und grüßte sie: »Friede sei mit euch!« Dann zeigte er ihnen die Wunden in seinen Händen und an seiner Seite. Als die Jünger ihren Herrn sahen, freuten sie sich sehr. Jesus sagte noch einmal: »Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich jetzt euch!« Nach diesen Worten hauchte er sie an und sprach: »Empfangt den Heiligen Geist!

Lied: Wenn Friede mit Gott

Wenn Friede mit Gott meine Seele durchdringt, ob Stürme auch drohen von fern.
Mein Herze im Glauben doch allezeit singt: Mir ist wohl, mir ist wohl in dem Herrn.
Mir ist wohl in dem Herrn! Mir ist wohl, mir ist wohl in dem Herrn!

Wenn Satan mir nachstellt und bange mir macht, so leuchtet dies Wort mir als Stern: Mein Jesus hat alles für mich schon vollbracht, ich bin rein durch das Blut meines Herrn.
Mir ist wohl in dem Herrn! Mir ist wohl, mir ist wohl in dem Herrn!

Die Last meiner Sünde trug Jesus, das Lamm, und warf sie weit weg in die Fern´.
Er starb ja für mich auch am blutigen Stamm: Meine Seele lobpreise den Herrn.
Mir ist wohl in dem Herrn! Mir ist wohl, mir ist wohl in dem Herrn!

Nun leb ich in Christo für Christum allein, sein Wort ist mein leitender Stern.
In Ihm hab ich Fried und Erlösung von Pein, meine Seele ist selig im Herrn.
Mir ist wohl in dem Herrn! Mir ist wohl, mir ist wohl in dem Herrn!

Gebet

Sprich persönlich mit Gott.

Lied: Gott segne dich (FJ5, 232)


Ich wünsch dir Gottes Segen, ich wünsch dir seine Nähe, seine Kraft, ein reich erfülltes Leben, über dem die Hand des Höchsten wacht, Liebe und Wärme, Gelassenheit in allem, was du tust, dass du auch in Stürmen sicher und im Frieden mit dir ruhst. Ich wünsch dir diesen Segen.

Ich wünsch dir Gottes Segen, Geborgenheit in Vater, Sohn und Geist, Glaube wie ein Feuer, das wärmt, und nicht in den Augen beißt, Sehnsucht und Hoffnung, Menschen, die dich in die Weite führen, Freunde, die dich tragen, Gedanken, die die Seele inspirieren.
Ich wünsch dir diesen Segen.

Gott segne dich, behüte dich, erfülle dich mit Geist und Licht. Gott segne dich!
Erhebe dich und fürchte nichts, denn du lebst vor seinem Angesicht. Gott segne dich!

Ich wünsch dir Gottes Segen. Entfalte alles, was du in dir spürst. Die Dinge, die dir liegen, auch wenn du mal gewinnst und mal verlierst. Wag neue Wege, probier dich einfach immer wieder aus. Lass dich nicht verbiegen, lebe mutig, offen, geradeaus.
Ich wünsch dir diesen Segen!

Gott segne dich, behüte dich, erfülle dich mit Geist und Licht. Gott segne dich!
Erhebe dich und fürchte nichts, denn du lebst vor seinem Angesicht. Gott segne dich!

Manchmal ist die Hand vor unseren Augen gar nicht mehr zu sehen und wir hoffen nur noch, dieses Dunkel irgendwie zu überstehen. Doch kein Schatten, den wir spüren, kann das Licht in uns zerstören.

Gott segne dich, behüte dich, erfülle dich mit Geist und Licht. Gott segne dich!
Erhebe dich und fürchte nichts, denn du lebst vor seinem Angesicht. Gott segne dich!

Segen (Phil. 4, 7)

Der Friede Gottes, der alles Verstehen übersteigt, bewahre eure Herzen und eure Gedanken in Christus Jesus.

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »

Leer

Lied: Komm, ruh dich aus


Du bist müde und ausgelaugt, hast deine Kräfte aufgebraucht und deine Seele ist erschöpft und aufgeschürft. Hast deinen Platz schon lang vermisst, den Ort an dem du schnell vergisst, wo die Sorgen leichter wiegen, als du es ahnst.

Komm und ruh dich aus, lass die Gedanken langsam fliegen. Komm und ruh dich aus bei mir. Komm und ruh dich aus, lass deine Sorgen bei mir liegen. Komm und ruh dich aus bei mir.

Ich trage alles mit dir mit, begleite dich auf Schritt und Tritt und was dein Herz bewegt, geht nicht an mir vorbei. Deine Träume vergess ich nicht und halte dich im Gleichgewicht, wenn der Boden unter den Füssen zu beben scheint.

Komm und ruh dich aus, lass die Gedanken einfach fliegen. Komm und ruh dich aus bei mir. Komm und ruh dich aus, lass deine Sorgen bei mir liegen. Komm und ruh dich aus bei mir.

Und jedes Glück und jede Euphorie, jeden Augenblick deiner Fantasie werd ich mit dir teilen und in mein Herz eingravieren. Und jeden Moment der Melancholie neutralisier ich mit reiner Harmonie. Und was du nicht tragen kannst, wird ausrangiert.

Komm und ruh dich aus, lass die Gedanken langsam fliegen. Komm und ruh dich aus bei mir. Komm und ruh dich aus, lass deine Sorgen bei mir liegen. Komm und ruh dich aus bei mir.

Gebet: Ausgezehrt

Herr, ich fühle mich so leer, habe keine Worte, um mit Dir zu reden. Ich weiß, dass Du da bist, aber mein Gefühl sagt etwas anderes: weit weg – ganz weit weg. Ich sehne mich nach Dir und Deiner Nähe. Ich brauche gerade jetzt Deine Kraft, ein Wort von Dir – ich brauche Dich!
Darum bin ich jetzt einfach nur da – mehr kann ich nicht. Ich bin hier vor Dir – schwach und kraftlos, leer und müde. Berühre mein Herz!

Lied: Herr, füll mich neu (FL 381)


Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deinem Geiste, der mich belebt
und zu dir, mein Gott, hinzieht!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deiner Liebe, die bei dir bleibt
und mit Freuden Lasten trägt!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deinem Glauben, der auf dich schaut
und in andern Glauben weckt!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deiner Freude, die überströmt
und in Lob und Preis dich rühmt!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Meditatio: Jesaja 55, 1-3 und Offenbarung 21,6

Der Herr ruft: »Ihr habt Durst? Kommt her, hier gibt es Wasser! Auch wer kein Geld hat, kann kommen. Nehmt euch Brot und esst! Hierher! Hier gibt es Wein und Milch. Bedient euch, es kostet nichts! Warum gebt ihr euer sauer verdientes Geld aus für Brot, das nichts taugt, und für Nahrung, die euch nicht sättigt? Hört doch auf mich und tut, was ich sage, dann habt ihr es gut! Ihr dürft köstliche Speisen genießen und euch daran satt essen. Hört mir zu und kommt her! Ja, nehmt meine Worte an, dann werdet ihr leben!

Wer Durst hat, dem werde ich umsonst zu trinken geben: Wasser aus der Quelle des Lebens.

Lied: All who are thirsty (FJ2, 105)

All who are thirsty, all who are weak, come to the fountain, dip your heart in the stream of life. (Alle, die durstig sind, alle die schwach sind – komm zu der Quelle und halte dein Herz in den Strom des Lebens)

Let the pain and the sorrow be washed away in the waves of his mercy as the deep cries out to deep (Lass den Schmerz und die Sorgen in den Wellen seiner Gnade wegwaschen während das Tiefe zum Tiefen schreit)

Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come.
Come, Lord Jesus, come. (Komm, Herr Jesus, komm!)

All who are thirsty, all who are weak, come to the fountain, dip your heart in the stream of life. (Alle, die durstig sind, alle die schwach sind – komm zu der Quelle und halte dein Herz in den Strom des Lebens)

Let the pain and the sorrow be washed away in the waves of his mercy as the deep cries out to deep (Lass den Schmerz und die Sorgen in den Wellen seiner Gnade wegwaschen während das Tiefe zum Tiefen schreit)

Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come.
Come, Lord Jesus, come. (Komm, Herr Jesus, komm!)

Won´t you come? (Willst du nicht kommen?)

Nothing but your will for me. I am only free when you come. (Nichts als dein Wille für mich. Ich bin nur frei, wenn du kommst.)

Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come.
Come, Lord Jesus, come. (Komm, Herr Jesus, komm!)

Gebet

Sprich persönlich mit Gott oder sei einfach still in seiner Gegenwart

Lied: You raise me up (FJ4, 176)


When I am down and, oh, my soul so weary, when troubles come am my heart burdened be, (Wenn ich am Boden bin und meine Seele so schwach ist, wenn Sorgen kommen und mein Herz belastet ist,)

then I am still and wait here in the silence until you come and sit a while with me.
(dann bin ich ganz ruhig und warte in der Stille, bis du kommst und eine Weile bei mir sitzt.)

You raise me up so I can stand on mountains. You raise me up to walk on stormy seas. (Du richtest mich auf, sodass ich auf den Bergen stehen kann. Du ermutigst mich, so dass ich über die stürmischen Meere gehen kann.)

I am strong when I am on your shoulders. You raise me up to more than I can be.
(Ich bin stark, wenn ich auf deinen Schultern stehe. Du erhebst mich zu mehr, als ich je sein kann!)

There is no life, no life without its hunger; each restless heart beats so imperfectly.
(Es gibt kein Leben – kein Leben ohne Verlangen. Jedes unruhige Herz schlägt so unvollkommen.)

But when you come and I am filled with wonder, sometimes I think I glimpse eternity.
(Aber wenn du kommst und ich ganz erfüllt bin von Staunen, denke ich manchmal, dass ich einen Blick in die Ewigkeit getan habe.)

Segen: Gerettet, erfüllt und getragen

Der HERR, Jesus Christ, starb für Dich.
Du bist auf seinen Namen getauft
und Deine Sünde ist Dir vergeben.
Du bist GERETTET!

Der Heilige Geist kam über Dich,
und füllt noch immer Dein Herz,
auf dass Du im wahren Licht und auf Gottes Wegen wandelst.
Für immer bleibt ER bei Dir,
Du bist ERFÜLLT!

Und wenn die Wellen der Verzweiflung toben,
die Stürme des Lebens Dir die Kraft rauben,
Deine Not am größten scheint und Du Dich verlassen fühlst,
so sei gewiss: Gott ist bei Dir, Jesus trägt Dich.
Du bist GETRAGEN!

Möge diese Erkenntnis dir stets die benötigte Kraft geben,
möge Sie Dein Feuer immer wieder entfachen.
Möge Jesus Deine Leere mit seiner Liebe füllen.
Sei gerettet, sei erfüllt, sei getragen!

Amen

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »
FeG Holzhausen