Leer

Lied: Komm, ruh dich aus


Du bist müde und ausgelaugt, hast deine Kräfte aufgebraucht und deine Seele ist erschöpft und aufgeschürft. Hast deinen Platz schon lang vermisst, den Ort an dem du schnell vergisst, wo die Sorgen leichter wiegen, als du es ahnst.

Komm und ruh dich aus, lass die Gedanken langsam fliegen. Komm und ruh dich aus bei mir. Komm und ruh dich aus, lass deine Sorgen bei mir liegen. Komm und ruh dich aus bei mir.

Ich trage alles mit dir mit, begleite dich auf Schritt und Tritt und was dein Herz bewegt, geht nicht an mir vorbei. Deine Träume vergess ich nicht und halte dich im Gleichgewicht, wenn der Boden unter den Füssen zu beben scheint.

Komm und ruh dich aus, lass die Gedanken einfach fliegen. Komm und ruh dich aus bei mir. Komm und ruh dich aus, lass deine Sorgen bei mir liegen. Komm und ruh dich aus bei mir.

Und jedes Glück und jede Euphorie, jeden Augenblick deiner Fantasie werd ich mit dir teilen und in mein Herz eingravieren. Und jeden Moment der Melancholie neutralisier ich mit reiner Harmonie. Und was du nicht tragen kannst, wird ausrangiert.

Komm und ruh dich aus, lass die Gedanken langsam fliegen. Komm und ruh dich aus bei mir. Komm und ruh dich aus, lass deine Sorgen bei mir liegen. Komm und ruh dich aus bei mir.

Gebet: Ausgezehrt

Herr, ich fühle mich so leer, habe keine Worte, um mit Dir zu reden. Ich weiß, dass Du da bist, aber mein Gefühl sagt etwas anderes: weit weg – ganz weit weg. Ich sehne mich nach Dir und Deiner Nähe. Ich brauche gerade jetzt Deine Kraft, ein Wort von Dir – ich brauche Dich!
Darum bin ich jetzt einfach nur da – mehr kann ich nicht. Ich bin hier vor Dir – schwach und kraftlos, leer und müde. Berühre mein Herz!

Lied: Herr, füll mich neu (FL 381)


Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deinem Geiste, der mich belebt
und zu dir, mein Gott, hinzieht!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deiner Liebe, die bei dir bleibt
und mit Freuden Lasten trägt!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deinem Glauben, der auf dich schaut
und in andern Glauben weckt!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Herr, füll mich neu, füll mich neu mit deiner Freude, die überströmt
und in Lob und Preis dich rühmt!
Hier bin ich vor dir. Leer sind meine Hände. Herr, füll mich ganz mit dir!

Meditatio: Jesaja 55, 1-3 und Offenbarung 21,6

Der Herr ruft: »Ihr habt Durst? Kommt her, hier gibt es Wasser! Auch wer kein Geld hat, kann kommen. Nehmt euch Brot und esst! Hierher! Hier gibt es Wein und Milch. Bedient euch, es kostet nichts! Warum gebt ihr euer sauer verdientes Geld aus für Brot, das nichts taugt, und für Nahrung, die euch nicht sättigt? Hört doch auf mich und tut, was ich sage, dann habt ihr es gut! Ihr dürft köstliche Speisen genießen und euch daran satt essen. Hört mir zu und kommt her! Ja, nehmt meine Worte an, dann werdet ihr leben!

Wer Durst hat, dem werde ich umsonst zu trinken geben: Wasser aus der Quelle des Lebens.

Lied: All who are thirsty (FJ2, 105)

All who are thirsty, all who are weak, come to the fountain, dip your heart in the stream of life. (Alle, die durstig sind, alle die schwach sind – komm zu der Quelle und halte dein Herz in den Strom des Lebens)

Let the pain and the sorrow be washed away in the waves of his mercy as the deep cries out to deep (Lass den Schmerz und die Sorgen in den Wellen seiner Gnade wegwaschen während das Tiefe zum Tiefen schreit)

Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come.
Come, Lord Jesus, come. (Komm, Herr Jesus, komm!)

All who are thirsty, all who are weak, come to the fountain, dip your heart in the stream of life. (Alle, die durstig sind, alle die schwach sind – komm zu der Quelle und halte dein Herz in den Strom des Lebens)

Let the pain and the sorrow be washed away in the waves of his mercy as the deep cries out to deep (Lass den Schmerz und die Sorgen in den Wellen seiner Gnade wegwaschen während das Tiefe zum Tiefen schreit)

Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come.
Come, Lord Jesus, come. (Komm, Herr Jesus, komm!)

Won´t you come? (Willst du nicht kommen?)

Nothing but your will for me. I am only free when you come. (Nichts als dein Wille für mich. Ich bin nur frei, wenn du kommst.)

Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come. Come, Lord Jesus, come.
Come, Lord Jesus, come. (Komm, Herr Jesus, komm!)

Gebet

Sprich persönlich mit Gott oder sei einfach still in seiner Gegenwart

Lied: You raise me up (FJ4, 176)


When I am down and, oh, my soul so weary, when troubles come am my heart burdened be, (Wenn ich am Boden bin und meine Seele so schwach ist, wenn Sorgen kommen und mein Herz belastet ist,)

then I am still and wait here in the silence until you come and sit a while with me.
(dann bin ich ganz ruhig und warte in der Stille, bis du kommst und eine Weile bei mir sitzt.)

You raise me up so I can stand on mountains. You raise me up to walk on stormy seas. (Du richtest mich auf, sodass ich auf den Bergen stehen kann. Du ermutigst mich, so dass ich über die stürmischen Meere gehen kann.)

I am strong when I am on your shoulders. You raise me up to more than I can be.
(Ich bin stark, wenn ich auf deinen Schultern stehe. Du erhebst mich zu mehr, als ich je sein kann!)

There is no life, no life without its hunger; each restless heart beats so imperfectly.
(Es gibt kein Leben – kein Leben ohne Verlangen. Jedes unruhige Herz schlägt so unvollkommen.)

But when you come and I am filled with wonder, sometimes I think I glimpse eternity.
(Aber wenn du kommst und ich ganz erfüllt bin von Staunen, denke ich manchmal, dass ich einen Blick in die Ewigkeit getan habe.)

Segen: Gerettet, erfüllt und getragen

Der HERR, Jesus Christ, starb für Dich.
Du bist auf seinen Namen getauft
und Deine Sünde ist Dir vergeben.
Du bist GERETTET!

Der Heilige Geist kam über Dich,
und füllt noch immer Dein Herz,
auf dass Du im wahren Licht und auf Gottes Wegen wandelst.
Für immer bleibt ER bei Dir,
Du bist ERFÜLLT!

Und wenn die Wellen der Verzweiflung toben,
die Stürme des Lebens Dir die Kraft rauben,
Deine Not am größten scheint und Du Dich verlassen fühlst,
so sei gewiss: Gott ist bei Dir, Jesus trägt Dich.
Du bist GETRAGEN!

Möge diese Erkenntnis dir stets die benötigte Kraft geben,
möge Sie Dein Feuer immer wieder entfachen.
Möge Jesus Deine Leere mit seiner Liebe füllen.
Sei gerettet, sei erfüllt, sei getragen!

Amen

Lesen » | 0 Kommentare | Kommentieren »
  • Veröffentlicht in: Stille Zeit
    Diskussion: Kommentare sind unten möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.